Suppenküche in Okahandja (Namibia) für HIV-Betroffene

Über 50 von HIV betroffene, mittellose Menschen erhalten eine dritte Gratis-Mahlzeit pro Woche.

25.5.2007

Die Okahandja Home-Based Caregivers sind eine lokale Selbsthilfe-NGO, die aus insgesamt 6 ehrenamtlichen, HIV-positiven Mitgliedern besteht.
Aufgabe und Ziel der Organisation ist die ambulante Betreuung, Pflege und Versorgung von HIV-positiven und AIDS-kranken Menschen in der Umgebung von Okahandja.

Durch die Suppenküche der Organisation wurden bisher rund 50 HIV-positive bzw. AIDS-kranke Menschen 2x pro Woche mit einem Gratisessen versorgt.

Mit der Finanzierung durch Onghalo konnte nun eine dritte Gratis-Mahlzeit pro Woche für die betroffenen Menschen eingeführt werden.